Aktuelle Förderung der BAFA

Die aktuelle Förderung der BAFA (Modul 4) zur Förderung von "Maßnahmen zur energiebezogenen Optimierung von Anlagen und Prozessen" hört sich zunächst nach großem bürokratischem Aufwand an.

Wir möchten Ihnen hier einen kurzen Überblick verschaffen und Ihnen die Vorgehensweise aufzeigen.

Fakten:

  • Grundlage BAFA Modul 4
  • bis zu 40 % Förderung auf Maßnahmen (Anschaffungs- und Baukosten)
  • bis zu 80 % Förderung (max. 6.000 €) auf die Energieberatung, unabhängig von den späteren Maßnahmen
  • 500 € (700 € für KMU) pro jährlich eingesparter Tonne CO² (Fördereffizienz)

Falls Sie über eine Optimierung Ihrer Anlage nachdenken kontaktieren Sie uns gerne für weitere Hilfe und Beratung.
Gerne möchten wir Ihnen vorab die Standard-Vorgehensweise für die Förderung aufzeigen:

  • IST-Analyse durch den Energieberater
  • Vorschläge zum Komponententausch durch den Energieberater (Konzepterstellung)
    Dieser arbeitet i.d.R. eng mit Komponentenherstellern (wie z.B. Steverding Rührwerkstechnik) zusammen, um die bestmögliche Lösung für Sie zu finden. Gerne beraten wir Sie an dieser Stelle, welches Rührwerk für die bei Ihnen herrschenden Gegebenheiten am effizientesten arbeitet.

Bis zu diesem Punkt sind bis zu 80 % Förderung (max. 6.000 €) auf die Energieberatung, unabhängig von den späteren Maßnahmen, möglich.

  • Umsetzung der Optimierungsmaßnahmen (bis zu 40 % Förderung auf Maßnahmen (Anschaffungs- und Baukosten))
  • Erhalt einer Einbaubestätigung
  • Auszahlung der Fördersumme nach Einreichen der Einbaubestätigung
  • Analyse durch Energieberater zur Nachoptimierung und Kontrolle
  • Erstellung eines Energieberichts (wie viel kw/h werden letztendlich eingespart?)
  • Erhalt der Förderung: 500 € (700 € für KMU) pro jährlich eingesparter Tonne CO² (Fördereffizienz)

Anwendungsbeispiel

Anhand eines Anwendungsbeispiels, welches wir aktuell betreuen, möchten wir Ihnen einen Einblick in die praktische Umsetzung der Förderung geben.

03.07.2020

Der Energieberater vor Ort hat die Bestandsanalyse durchgeführt.
Die Biogasanlage (NaWaRo-Anlage) läuft derzeit mit einem Hydromixer (von uns) und 3 Tauchmotorrührwerken.
Ziel und Wunsch des Kunden ist es die Tauchmotorrührwerke auszubauen und gegen einen Spiralo® von uns auszutauschen.

 

Das Anwendungsbeispiel wird stetig bei Neuerungen aktualisiert.